Foto: Havlena/PIXELIO
  

wanderWünsche

Brandenburger Genussgipfel – Hausmannskost und Spezialitäten

Ein zünftiger Eintopf, ein großes Stück Kuchen oder eine dampfende Tasse Kaffee – eine gelungene Pause gehört ohne Zweifel zu den Höhepunkten einer Wanderung. Kehren Sie während oder am Ende Ihrer Wanderung gemütlich ein und genießen Sie. Oder versorgen Sie sich mit erntefrischen Äpfeln, Käse aus eigener Herstellung oder anderen Leckereien beim „Hof-Verkauf“ eines Bauernhofes am Weg. Wandern macht Appetit auf diese Etappen:

66 = 66-Seen-Wanderweg; RLR = Ruppiner-Land-Rundwanderweg; E10/E11 = Europäische Fernwanderwege.


Was ist ein SCHLEMMERweg?
  • mindestens ein gutes Café oder Restaurant an der Wegstrecke oder am Ende der Etappe, z.B. im Bahnhof
  • eventuell Verkauf regionaler Lebensmittel am Weg (Hof-Verkauf)

Zum Thema

Hier suchen wir noch besonders schöne Cafés und Restaurants, die an den Wanderwegen liegen. Haben Sie beim Einkehren gute Erfahrungen gemacht? Oder möchten Sie als Gastwirt Ihr Haus empfehlen? – Wir freuen uns über Rückmeldungen und Tipps.

  zurück zu WanderWünsche (Übersicht)