Foto: Manfred Reschke, Wanderführer/Buchautor
  

wanderWünsche

Natur erwandern – und verstehen lernen

Der gut getarnte Frosch, der im Gras hockt, der Wasserläufer, der über´s Wasser geht wie über einen roten Teppich, die Hummel, die ihr Bad im duftenden Blütenstaub nimmt – all das lässt sich beobachten, wenn wir zu Fuß in der Landschaft unterwegs sind. An diesen Wegen machen Beschilderungen und Naturstationen auf Tiere und Pflanzen aufmerksam, informieren und laden ein zum Entdecken:

66 = 66-Seen-Wanderweg; RLR = Ruppiner-Land-Rundwanderweg; E10/E11 = Europäische Fernwanderwege.


Was ist ein NATURweg?
  • Wege durch besonders unberührte Landschaften
  • Umwelt- und Naturinformationen, Naturlehrpfade, Naturstationen entlang der Wegstrecke
  • Möglichkeiten, Tiere zu beobachten
  • sehenswerte Parkanlagen

Zum Thema

Den Blick schärfen für Pflanzen und Tiere können Sie auf der Website des NABU unter http://brandenburg.nabu.de/naturerleben/naturbeobachtung/. Hier werden Informationen, Tipps und Ver­anstal­tungs­hin­weise rund um die Naturbeobachtung geboten.
Hinweise zu sehenswerten Parkanlagen entnahmen wir dem Buch Gottfried Wiedemann und Petra Derksen: Brandenburgs Grüne Perlen – Entdeckungsreisen in unbekannte Gartenkultur, Berlin 2005, L&H Verlag. In diesem Buch werden 18 Parkanlagen in Brandenburg beschrieben, die mit der Bahn bzw. S-Bahn erreichbar sind. Die Zielorte sind auch innerhalb des Liniennetzes des Regionalverkehrs dargestellt.

  zurück zu WanderWünsche (Übersicht)